Logo der Krüger Internate und Schulen
deutschenglishzhōngguóрусскийTelefon0 54 04 / 96 27-0
  Netzwerk    Kontakt    Downloads    Links
deutschenglishzhōngguóрусскийTelefon0 54 04 / 96 27-0
  Netzwerk    Kontakt    Downloads    Links
Digitales Schwarzes Brett

* * *

* * *

Fördern und fordern am Internat

"Als Schüler hat man hier die Möglichkeit, gefördert zu werden und sich auszuprobieren. Dafür ist natürlich Eigeninitiative gefragt."

Anna Becker, Schülerin

* * *

Comenius: Programm für lebenslanges Lernen

Das Programm für lebenslanges Lernen der Europäischen Union bildet den Rahmen für das COMENIUS-Programm.

* * *

Sport und Begegnung

Das Spiel der Internatsmannschaft gegen die ortsansässigen Flüchtlinge endete mit einem gerechten 2:2.

Zum Spielbericht

Aktuell

Betriebsbesichtigung Schoeller

06.02.2019: Die Klasse 12.1 der Privaten Schulen Krüger besucht den Hauptsitz der Felix Schoeller Group in Osnabrück

An einem kalten Mittwochmorgen versammelte sich die Klasse 12.1 des Beruflichen Gymnasiums fast vollständig vor dem Betriebsgelände der Felix Schoeller Group. Die Schülerinnen und Schüler planten eine Führung durch die Produktionsstätten des Herstellers für Spezialpapier im Rahmen einer Unterrichtseinheit im Fach BWL.

Organisiert hatte die Betriebsbesichtigung die Fachlehrerin Frau Buschmeyer, um Einblicke in die Praxis zu gewährleisten.

Ein ehemaliger Mitarbeiter der Firma holte die Gruppe am Eingang ab und verteilte zuerst Warnwesten an alle, um einen unfallfreien Besuch des zunächst unübersichtlichen Geländes zu ermöglichen.

Danach gab er noch allgemeine Informationen zum Betrieb und führte einen Film zur Herstellung von Papier vor, bevor die Führung über das Gelände begann.

Die Führungskraft begleitete die Klasse zu einer Werkshalle mit vielen Maschinen. Besonders beeindruckt waren die Schülerinnen und Schüler davon, wie lange es von der Planung eines neuen Werks bzw. einer neuen Produktionshalle bis zum Beginn der Fertigung dauert. Herr Wöllmer berichtete anschaulich, dass dieser Prozess in dem konkreten Fall vier Jahre in Anspruch genommen hat.

Interessant war auch der Bericht zu der Entwicklung der Energieversorgung des Betriebs in 120 Jahren Firmengeschichte. Um 1900 wurde diese selbstverständlich noch mit Kohle gedeckt. Heute hingegen gewinnt die Fabrik ihren eigenen Strom hauptsächlich aus Gas, was laut der Führungskraft aktuell die „sauberste“ Lösung darstellt.

Sauberkeit ist in der Produktion auch im Hinblick auf das Wasser von Bedeutung. 100 l Wasser werden für 1 Kilo Papier benötigt. Kleinste Verunreinigungen des Wassers wirken sich auf die Qualität des Papiers aus, weshalb das Wasser in der Produktion sauberer als Trinkwasser sein muss.

Am Ende des Tages hatten die Schüler über übliche Unterrichtsinhalte hinaus Einblicke in Themen wie  Werksicherheit, Aufbau einer Produktion und Energieversorgung gewonnen.

Aktuell

18.-19. Mai in der Halle...

06.02.2019: Die Klasse 12.1...

Bericht Skifreizeit vom 22....

Am 22.01.2019 besuchten wir...

Private Schulen Krüger, Westerkappelner Str. 66, 49504 Lotte-Wersen