Logo der Krüger Internate und Schulen
deutschenglishzhōngguóрусскийTelefon0 54 04 / 96 27-0
  Links    Netzwerk    Kontakt    Downloads
deutschenglishzhōngguóрусскийTelefon0 54 04 / 96 27-0
  Links    Netzwerk    Kontakt    Downloads
Digitales Schwarzes Brett

Fördern und fordern am Internat

Kreativität am Internat Krüger

"Als Schüler hat man hier die Möglichkeit, gefördert zu werden und sich auszuprobieren. Dafür ist natürlich Eigeninitiative gefragt."

Anna Becker, Schülerin

Comenius: Programm für lebenslanges Lernen

Das Programm für lebenslanges Lernen der Europäischen Union bildet den Rahmen für das COMENIUS-Programm.

Schüler Online

Sport und Begegnung

Das Spiel der Internatsmannschaft gegen die ortsansässigen Flüchtlinge endete mit einem gerechten 2:2.

Zum Spielbericht

Aktuell

Das Ziel der Reise: die Meyer-Werft in Papenburg

Die drei Abschlussklassen der Höheren Handelsschule besuchten am 25.04.2017 die Meyer-Werft in Papenburg.

Die gesammelte Mannschaft

Logbucheintrag des Chronisten. Pünktlich um Nullachthundert stach die Expedition an Bord einer Fährschaluppe in See. Fast alle Schüler hatten sich vom Landgang zurückgemeldet, bis auf einen Leichtmatrosen. Der musste wohl oder übel ohne Rettungsring im Heimathafen Lotte-Wersen zurückgelassen werden.

Der Wind stand günstig. Bald meldete der Ausguck Land. Nach einer ruhigen Fahrt Kurs Nordnordwest, die vor allem der erfahrenen Ruderfrau zu verdanken ist, kreuzten bald alle drei Klassen bei bestem Sonnenschein vor der Meyer-Werft in Papenburg. Anker wurden herabgelassen und Boote bereit gemacht. Unter Navigation dreier erfahrener Seebären – Kommodore Wolff, Hauptbootsfrau Plogsties und Käpt'n Lampe, und sogar die Ruderfrau durfte dafür das Steuerrad verlassen – enterte die gesammelte Schülerschaft die gigantische technische Konstruktion, die sich in geradezu wahnsinnigen Dimensionen vor ihnen emporhob. Es bot sich dem interessierten Blick eine Betriebsbesichtigung, die manch geheimes Wissen zutage förderte. Etwa, dass ein Arbeiter der Meyer-Werft drei Arbeitsplätze bei Zulieferbetrieben in der Umgebung schafft. Reiselust wurde geweckt, gerade als es Modelle der AIDA zu bestaunen gab. Wie unterschieden sie sich doch von der eigenen Jolle! Die Familienchronik der Werftbetreiber wurde in Buchform präsentiert und ein Animationsfilm veranschaulichte den Weg, den ein fertiges Riesenschiff von der Werft zum Meer nimmt.

Es darf nicht verschwiegen werden, dass der Smutje ein ordentliches Mittagessen in der Kombüse zusammenzauberte.

Schließlich fuhr die Flottille mit erschöpfter, aber auch zufriedener Mannschaft bei Einbruch der nächsten Flut zurück.

Aktuell

Die drei Abschlussklassen der...

Krüger-Schüler spenden für...

HHO 2 erhält Einblick in das...

Projekttage der Privaten...

... gehen hieß es zum Schluss...

Mit fast 200 Teilnehmern war...

Wersener Krüger-Schüler...

Abiturabschlussball der...

Am letzten Schultag vor den...

Private Schulen Krüger, Westerkappelner Str. 66, 49504 Lotte-Wersen