Update zur Wiederaufnahme des Unterrichts

Wie geht es nun weiter in der Schule? Alle Lehrer und Erzieher der Krüger-Schulen und des Internates erarbeiten täglich neue Konzepte für die Lehr- und Lernstrategien in dieser vom Corona-Virus beherrschten Zeit. Dabei müssen wir uns ständig mit den neuen Vorgaben der Landesregierung auseinandersetzen und diese für unsere Schule anpassen und umsetzen. An erster Stelle steht die Wahrung der Gesundheit aller Beteiligten in unserer Stiftung. Unter Einhaltung der strikten Infektionsschutzmaßnahmen möchten wir die Lernerfolge der Schülerinnen und Schüler sichern und ihren Weg zu ihren gewünschten Abschlüssen so intensiv wie möglich begleiten.

Die folgenden Maßnahmen gelten erst einmal bis zum 4. Mai 2020.

1. Hygienemaßnahmen:

  • Alle Schülerinnen und Schüler, die zum Präsenzunterricht in die Schule kommen, werden auf einer „Einbahnstraße“ von der Eingangstür über die Klassenräume zum Hinterausgang durch die Schule geleitet.
  • In allen Klassenräumen in der Schule und in den sanitären Anlagen der Schule und des Internates befinden sich Waschbecken und Seifenspender mit hautfreundlicher Seife sowie Papierhandtuchhalter.
  • Am Eingang der Schule und in den Fluren des Internates befinden sich Desinfektionsmittelspender.
  • In den Klassenräumen sind die Schülertische unter Einhaltung des 1,5 Meter Abstandes angeordnet worden. Der Unterricht kann in den Räumen nun mit maximal 12 Schülerinnen und Schülern durchgeführt werden. Dabei werden die Lehrer angehalten, ständig für gute Belüftung zu sorgen.
  • Auch im Speisesaal sind Abstandsmarkierungen angebracht worden und die Tischplatzzahl reduziert worden. Die Schülerinnen und Schüler werden gestaffelt zum Mittagstisch gebeten.
  • Wichtig! Wir bitten alle Schülerinnen und Schüler, beim Betreten der Schule eine Mundschutzmaske (Alltagsmaske) zu tragen.

2. Wiederaufnahme des Unterrichts vom 23. April bis zum 3. Mai

Abiturientinnen und Abiturienten der G 13

Es werden individuelle Prüfungsvorbereitungskurse mit den Fachlehrern vereinbart. „Normaler“ Unterricht findet nicht mehr statt. Alle Vorklausuren sind geschrieben worden. Am 8. Mai findet in der Schule die Bekanntgabe der Zulassung zum Abitur und die Belehrung zur Durchführung der Abiturprüfung statt. Die Prüfungen beginnen am 12. Mai (vgl. Artikel vom 3.04.2020).

Leider wird es aufgrund der Corona-Krise in diesem Jahr keine Abiturabschlussfeier in gewohnter Form geben. Das bedauern wir sehr! Hinweise zur Zeugnisverteilung folgen noch.

Schülerinnen und Schüler der HHO

  • Ab Donnerstag, d. 23. April werden die Vorklausuren geschrieben. Danach finden Prüfungsvorbereitungen statt. Es besteht Präsenzpflicht.
    • Do. 23.04. Vorklausur Mathematik
    • Fr. 24.04. Vorklausur Deutsch
    • Mo. 27.04. Vorklausur Englisch
    • Di. 28.04. Vorklausur BWR
  • Mittwoch, d. 29.04. individuelle Prüfungsvorbereitung (kein Unterricht)
  • Donnerstag, d. 30.04. Unterricht in den Nebenfächern (Notenbesprechung)
  • ab Dienstag, d. 05.05. bis Freitag, d. 08.05. Prüfungsvorbereitung in der Schule in den Prüfungsfächern.
  • Am Freitag, d. 08.05. findet die Besprechung zur Zulassung zu den Abschlussprüfungen und die Belehrung statt.
  • Ab Montag, d. 11.05. Beginn der Abschlussprüfungen laut Plan (vgl. Artikel vom 3.04.2020)

Schülerinnen und Schüler der B1 und B2

Ab Donnerstag, d. 23. April bis zum 3. Mai werden ausgewählte Schülerinnen und Schüler (über die Schulcloud bekannt gegeben) ab 8:00 Uhr Präsenzunterricht erhalten. Nicht ausgewählte Schülerinnen und Schüler erhalten Arbeitsaufträge im Fernunterricht über die Schulcloud. Die Erledigung ist Pflicht und sollte täglich eine Arbeitszeit von 4 Stunden in Anspruch nehmen.

3. Fernunterricht für Schülerinnen und Schüler der HHU, G 11 und G 12

  • Alle Schülerinnen und Schüler dieser Klassen haben weiterhin Fernunterricht und können nicht zur Schule kommen. Ab dem 20. April bis vorerst 3. Mai erhalten sie gezielte Arbeitsaufträge durch die Fachlehrer in der Schulcloud. Die Erledigung der Lernaufträge zu Hause ist Pflicht und sollte täglich eine Arbeitszeit von 4 Stunden in Anspruch nehmen. Gute Rückmeldungen über Erledigungen zu den Arbeitsaufträgen können zur Verbesserung der Noten beitragen. Bei Schwierigkeiten oder Fragen zu den Aufgaben wird um Kontaktaufnahme zu den Fachlehrern über die Schulcloud gebeten.
  • Bezüglich noch zu absolvierender Klausuren in den einzelnen Fächern und den diesjährigen Versetzungsmodalitäten wird es zu späterer Zeit noch Informationen geben. Ich bitte alle Schülerinnen und Schüler, sich keine Sorgen zu machen. Wir werden uns Programme ausdenken, welche die bisherige Lernsituation berücksichtigen und nicht zum Nachteil für die Schülerinnen und Schüler führen. Wichtig ist die ständige Arbeit und Information mit der Schulcloud.

4. Internat

Alle Internatsschülerinnen und Schüler können weiterhin ins Internat kommen und hier unter Einhaltung besonderer Hygienemaßnahmen und mit Hilfe der Erzieher ihre Lernarbeit fortsetzen.

5. Schulcloud als Informationsplattform

Liebe Eltern, ich möchte Ihnen noch einmal ans Herz legen, sich von Zeit zu Zeit von Ihren Kindern die Schulcloudinformationen zeigen zu lassen. Alle aktuellen wichtigen Informationen bezüglich der Schule erhalten Ihre Kinder über diese Plattform.

 

Bleiben Sie bitte gesund.

 

Mit freundlichen Grüßen

A. Soßna